zurück zur Übersicht

Brennt Baumaterial auf Baustelle - Moskauer Straße

01.07.2024, 21:19 Uhr

Ort Leverkusen Wiesdorf
Kräfte

Einsatzbericht

Am 01.07.2024 um 21:19 wurde der Leitstelle der Feuerwehr Leverkusen eine Rauchentwicklung im Bereich der Dönhoffstraße in Wiesdorf gemeldet. Umgehend wurde der Führungsdienst, Kräfte beider Berufsfeuerwehrwachen, sowie die Einheiten Wiesdorf und Bürrig der Freiwilligen Feuerwehr zur Einsatzstelle entsandt.

Aufgrund einer hohen Anzahl eingehender Notrufe und unterschiedlichen Meldungen über die genaue Einsatzstelle wurde noch auf der Anfahrt eine Alarmstufenerhöhung durchgeführt. Die alarmierten Einsatzkräfte bestätigten bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung.

Durch die erst eintreffenden Einsatzkräfte wurde ein Brandereignis im Baustellenbereich der Moskauer Straße bestätigt. Aufgrund des Brandgutes, welches zu Großteilen aus Styropor bestand, kam es zu einer massiven Rauchentwicklung.

Umgehend wurden ein Löschangriff sowie eine Riegelstellung zum Neubau der dortigen Schul-Mensa mit mehreren Rohren eingeleitet.

Die eingeleiteten Löschmaßnahmen zeigten bereits nach kurzer Zeit einen Löscherfolg wodurch die weitere Rauchentwicklung unterbunden wurde. Die benachbarten Leitstellen wurden über die Rauchwolke, welche sich in Richtung Köln entwickelte, informiert.

Eine leicht verletzte Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasinhalation zwecks medizinischer Abklärung in ein Krankenhaus transportiert.

Während der Löschmaßnahmen wurde der Grundschutz durch die Freiwillige Feuerwehr - Einheit Schlebusch sichergestellt.

In Summe waren 47 Einsatzkräfte und 13 Einsatzfahrzeuge im Einsatz.


‹ vorheriger Einsatz zurück zur Übersicht