Sprecher der freiwilligen Feuerwehr

Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr

In Städten mit Berufsfeuerwehr setzt sich die öffentliche Feuerwehr aus den beiden Sparten Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr zusammen. Nach dem Feuerschutzgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) werden die Belange der Freiwilligen Feuerwehr durch den Sprecher der FF vertreten. Diese Aufgabe ist in dem Gesetzestext sehr offen formuliert:

"Eine Freiwillige Feuerwehr, die neben einer Berufsfeuerwehr besteht, wird vom Leiter der Berufsfeuerwehr geführt. Die Zug- und Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr wählen aus ihren Reihen für die Dauer von sechs Jahren einen Sprecher der FF, der die Belange der Freiwilligen Feuerwehr gegenüber dem Leiter der BF vertritt." (§ 11.2 FSHG)

Er vertritt somit in gesetzlicher Funktion die personellen und sächlichen Anliegen aller Angehörigen der FF gegenüber dem Leiter der Berufsfeuerwehr.

  • In den Städten NRW’s mit Berufsfeuerwehr stellt die Freiwillige Feuerwehr etwa 2/3 der Gesamtstärke der öffentlichen Feuerwehr. Hier leisten ca. 16.000 ehrenamtliche Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren Dienst.
  • Die FF ist in allen Städten mit BF vollständig in die Einsatzplanung integriert und stellt somit eine wichtige Säule des Brandschutzes dar. Da die Mitglieder der FF ehrenamtlich arbeiten, erfolgt deren Motivation hauptsächlich über die Anerkennung dieses Engagements.

Im Zusammenwirken beider Sparten der öffentlichen Feuerwehren ist die Position des

Sprechers der FF (siehe auch: http://www.sprecher-nrw.de ) ein wesentliches Bindeglied. Der Sprecher der FF steht daher in ständigem Gedankenaustausch mit den Mitgliedern der FF und ihren Funktionsträgern.

So insbesondere zu den Zugführern der Ortslöschzüge, welche die Freiwillige Feuerwehr in den Leverkusener Stadtteilen repräsentieren und die Personalverantwortung zu den Ihnen unterstellten ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr sowie die Fachverantwortung zur Aufgabe tragen.

Zur Wahrnehmung seiner Aufgaben ist der Sprecher der FF vom Leiter der BF rechtzeitig und umfassend über wesentliche Sachverhalte, die den Bereich der FF berühren, zu informieren. Die dafür erforderlichen Unterlagen sind ihm zugänglich zu machen. Sämtliche Verhandlungen über strittige Fragen zwischen den Belangen der FF und der BF sind immer mit dem ernsten Willen zur Einigung und Erarbeitung von Vorschlägen zur Beilegung von Meinungsverschiedenheiten zu führen.

Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Leverkusen ist

Brandinspektor Georg Jancke

Blütenstraße 16a
51381 Leverkusen

Tel. privat: p. 02171 – 32942
Tel. dienstl.   02173 – 2758596

Email: sprecher@feuerwehr-leverkusen.de

Georg Jancke ist seit 1976 aktives Mitglied der Feuerwehr und Einheitsführer des Löschzuges Bergisch Neukirchen.