Rettungsdienst

Schnelle und kompetente Hilfe im Notfall. Das leistet der Rettungsdienst der Stadt Leverkusen für alle Menschen im Stadtgebiet.

Ein gut funktionierender Rettungsdienst ist eine öffentliche Aufgabe. Die Verantwortung hierfür ist in Leverkusen der städtischen Berufsfeuerwehr zugeordnet. Der Feuerwehr obliegt die gesamte Leitung des Rettungsdienstes in organisatorischer und medizinischer Hinsicht. Etliche Rettungsfahrzeuge werden durch Beamte der Berufsfeuerwehr besetzt. Daneben sind auch die örtlichen Hilfsorganisationen wie Malteser Hilfsdienst und Deutsches Rotes Kreuz in den öffentlichen Rettungsdienst eingebunden. Die Klinikum Leverkusen gGmbH in Schlebusch und das St. Remigius Krankenhaus in Opladen sorgen für die notärztliche Versorgung. Sämtliche Notrufe werden in der Leitstelle der Berufsfeuerwehr bearbeitet. Durch gezielte Abfrage entscheidet der Leitstellendisponent, ob ein Notfalleinsatz notwendig ist und welche Fahrzeuge zu dem Notfall geschickt werden. Fahrzeuge des Rettungsdienstes finden Sie hier...

 

Die Aufgaben des Rettungsdienstes

Krankentransport

Ein Krankentransport ist immer dann angezeigt, wenn Kranke oder Verletzte während eines Transportes eine fachliche Betreuung und Überwachung benötigen, ohne dass ein Notfall vorliegt. Dies umfasst medizinisch sachgerechtes Heben und Lagern sowie eine fachliche Überwachung, um Verschlechterungen zu erkennen und bei Bedarf weitere Maßnahmen einzuleiten.

Notfallrettung

Die Notfallrettung hat die Aufgabe, lebensrettende Maßnahmen durchzuführen und durch rasche medizinische Hilfe schwere Gesundheitsschäden abzuwenden. Nach rettungsdienstlicher Versorgung ist im Regelfall eine Krankenhausbehandlung erforderlich. Für die Notfallrettung stehen speziell ausgestattete Rettungstransportwagen (RTW) und Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) zur Verfügung. Die Fahrzeuge sind auf mehreren Rettungswachen im Stadtgebiet stationiert, um schnelle Hilfe im Notfall zu gewährleisten.

Die Stadt Leverkusen ist zudem Mitglied der Trägergemeinschaft für den Rettungstransporthubschrauber Christoph 3 und für den Intensivtransporthubschrauber Christoph Rheinland. Bei Bedarf fordert die Leitstelle der Feuerwehr Leverkusen diese Hubschrauber in Köln an.

 

Weitere Aufgaben des Rettungsdienstes

Neben der „klassischen“ Notfallrettung hat der Rettungsdienst zahlreiche weitere Aufgaben, wie den Transport schwer Erkrankter oder Verletzter von einer behandelnden Klinik in eine andere Klinik / Spezialklinik (Intensiv- oder Sekundärtransporte), den Transport von Neugeborenen und Säuglingen in einem Transportinkubator, den Transport stark übergewichtiger Patienten, die Notfallversorgung vieler Personen zum Beispiel bei größeren Unfällen, Explosionen, Bränden usw. Hierfür stehen zum Teil Spezialfahrzeuge zur Verfügung. Einige Aufgaben werden in enger Kooperation mit anderen Rettungsdienstträgern wie zum Beispiel der Berufsfeuerwehr Köln erfüllt.

 

Notruf

Feuerwehr und Rettungsdienst: 112

Krankentransport: 7 66 66