zurück zur Übersicht

Granatenfund

02.11.2018, 09:48 - 11:20 Uhr

Ort Leverkusen - Opladen, Eisbachstraße/Lucasweg
Kräfte

Berufsfeuerwehr: ELW

Einsatzbericht

Am Freitag den 02.11.18 gegen 09:48 Uhr wurde die Leistelle der Feuerwehr Leverkusen von der Polizei darüber informiert, dass bei Bauarbeiten im Bereich der Eisbachstraße Ecke Lucasweg ein metallischer Gegenstand gefunden wurde, der einer Bombe bzw. Granate aus dem zweiten Weltkrieg glich.

Nach Eintreffen des Einsatzführungsdienstes der Feuerwehr Leverkusen war der Bereich um den Fundort bereits durch die Polizei abgesperrt und das Eintreffen des Kampfmittelräumdienstes wurde abgewartet. Parallel hierzu wurde der Fachbereich Recht und Ordnung der Stadt Leverkusen über den Fund informiert.

Da der Fundort in unmittelbarer Nähe zu einer Bahnstrecke lag, wurde der Notfallmanager der DB AG zur Einsatzstelle angefordert. Dieser veranlasste sofort die Sperrung der Bahnstrecke.

Nachdem der Kampfmittelräumdienst an der Einsatzstelle eintraf, begutachtete er das Fundstück. Es handelte sich um eine Granate, die nicht vor Ort entschärft werden musste.

Somit mussten seitens der Stadt und der Feuerwehr keine weiteren Maßnahmen erfolgen.

Der Einsatz war um 11:20 Uhr für die Feuerwehr, die mit einem Einsatzleitwagen und zwei Einsatzkräften vor Ort war, beendet.

gezeichnet BA Montag

Bildergalerie

Foto:Feuerwehr - Einsatz: Granatenfund (02.11.2018)

‹ vorheriger Einsatz zurück zur Übersicht