zurück zur Übersicht

Vollbrand eines Ladenlokales

14.05.2017, 02:05 - 06:00 Uhr

Ort Leverkusen - Quettingen, Lützenkirchener Straße
Kräfte

Berufsfeuerwehr: KDOW-A, ELW, ELW 2, 2x HLF 20, 2x DLK 23, PTLF 4000, GW-A, GW-Logistik

Freiwillige Feuerwehr, Ortslöschzüge Opladen, Lützenkirchen, Wiesdorf, Bürrig: 3x HLF 20, HLF 10, 3x LF 10, LF 20 KatS

Rettungsdienst: diverse Kräfte

Einsatzbericht

Am 14.05.2017 erhielt die Leitstelle der Feuerwehr Leverkusen gegen 02:04 Uhr mehrere Notrufe, die über einen Brand eines an einem Hochhaus angrenzenden Ladenlokales in der Lützenkirchener Straße berichteten. Nach Aussage der Anrufer sollen sich auch noch mehrere Personen im Gebäude befinden.

Daraufhin wurden von der Leitstelle Kräfte der beiden Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie der zuständige Ortslöschzug Opladen der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle stellte sich die Lage so dar, dass das angrenzende Ladenlokal im Vollbrand stand. Die dabei auftretende Rauchentwicklung war so stark, dass ein Eindringen von Brandrauch in die Wohnungen des Hochhauses nicht ausgeschlossen werden konnte, zudem war bereits starker Brandgeruch und eine leichte Rauchentwicklung in den Treppenräumen wahrnehmbar. Es wurden daher umgehend weitere Kräfte der Ortslöschzüge Wiesdorf, Bürrig und Lützenkirchen sowie der Einsatzeinheiten des Rettungsdienstes zur Einsatzstelle alarmiert.

Die Brandbekämpfung erfolgte durch zwei Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz und C-Strahlrohr sowohl im Innenangriff, als auch von außen. Gleichzeitig wurde eine Drehleiter für eine möglich Menschenrettung oder einen Löschangriff von außen in Stellung gebracht.

Weiterhin wurde durch vier Trupps der Feuerwehr das angrenzende Hochhaus geräumt. Für die Bewohner wurden zwei Busse der Wupsi bereitgestellt, in denen sie von Kräften des Rettungsdienstes betreut wurden.

Glücklicherweise stellte sich nach der Kontrolle der Wohnungen heraus, dass entgegen erster Meldungen kein Brandrauch in die Wohnungen eingedrungen war.

Die Wohnungen wurden von den Einsatzkräften freigemessen. Es konnten keine erhöhten Werte festgestellt werden, so dass die Wohnungen auch weiterhin bewohnbar sind.

Zwei Personen mussten während des Einsatzes rettungsdienstlich versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 02:46 Uhr war das Feuer unter Kontrolle und um 04:12 Uhr wurde vom Einsatzleiter „Feuer aus“ gemeldet.

Im Anschluss an die Löscharbeiten konnten die Bewohner des Hochhauses wieder in ihre Wohnungen zurückkehren und die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Die Feuerwehr sowie der Rettungsdienst Leverkusen waren mit insgesamt 22 Fahrzeugen und 97 Einsatzkräften vor Ort.

 

gezeichnet BR Kresse, BA Gäde, BA Montag

Bildergalerie

Foto: Uwe Miserius - Einsatz: Vollbrand eines Ladenlokales (14.05.2017)Foto: Uwe Miserius - Einsatz: Vollbrand eines Ladenlokales (14.05.2017)Foto: Uwe Miserius - Einsatz: Vollbrand eines Ladenlokales (14.05.2017)

‹ vorheriger Einsatz zurück zur Übersicht